TechniCamp4 - "Wir sind die Wirbelstromer!"

Viel gelernt – und viel gefeiert. Den Ort Trittenheim an der Mosel werden 120 Azubis aus dem E-Handwerk so schnell nicht vergessen. Vom 10. bis 12. September 2015 wurde Trittenheim zum „Hager-Dorf“ und war der perfekte Schauplatz für das 4. TechniCamp – geplant und erfunden von e-volution. Motto des Events: „Wirbelstromer“.

 

Lehrreich, aber trotzdem locker

120 Auszubildende aus ganz Deutschland wurden von ihren Betrieben freigestellt, um einer der Wirbelstromer zu sein. Lehrreich, aber dennoch locker ging's los: Im Workshop „Intelligente Technik“ absolvierten die Azubis in 6er-Gruppen die einzelnen Stationen der Technik-Halle. Unter Anleitung von Hager-Profis lernten sie das Programmieren einer KNX-Visualisierung mit tebis domovea, das Verdrahten und Anschließen in tehalit Brüstungskanalsystemen und noch vieles mehr. Wichtig: Es wurde nicht nur theoretisches Wissen präsentiert – jeder Azubi durfte selbst Hand anlegen. Entweder am Bildschirm oder mit dem Werkzeug in der Hand.

 

Azubis an die Macht! – Betriebe ohne Chefs

Der zweite Workshop hieß „Intelligente Bauherrenberatung“. Gut vier Stunden hatten die Teilnehmer Zeit, ihre Lösung eines Planspiels zu erstellen: Jeweils zehn bildeten einen fiktiven Elektrobetrieb, der Besuch von einem Kunden-Ehepaar erhielt (zwei Hager-Mitarbeiter). Der Auftrag: Entwerfen Sie uns ein intelligentes Zuhause! Die zehnköpfige Gruppe musste ihre Lösung planen und konfigurieren und sie anschließend vorm Kunden präsentieren. Die Präsentation wurde gefilmt und von einer Jury gesichtet, die Azubis mit dem überzeugendsten Konzept bekamen Preise. Infos zur „Intelligenten Karriereplanung“ – ein Vortrag von Gerhard Schreiner vom Bildungs- und Technologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik in Lauterbach – rundeten das Wissensangebot ab.

 

Unter Strom! – Wenn Wirbelstromer feiern

Nicht nur die Workshops, auch das Rahmenprogramm hatte es in sich. Am ersten Abend ging's aufs Wasser – bei einer Moselfahrt lernten sich die TechniCamp-Teilnehmer kennen. Im Bauch des Schiffs gab's ein Buffet, oben legte ein DJ auf. Am Nachmittag des zweiten Tages wurde es sportlich – und lustig: Bei der Outdoor Challenge mussten Weinfässer über einen Hindernis-Parcours gerollt und ein Römerschiff über die Mosel gerudert werden. Der Höhepunkt: die große Abschlussparty mit Barbecue und Live-Band – die Stimmung vor der Bühne war prächtig und die Azubis bewiesen, dass sie nicht nur in den Workshops, sondern auch beim Party machen mit vollem Einsatz unterwegs waren.

Vom 10. bis 12. September 2015 wurde Trittenheim zum „Hager-Dorf“ und war der perfekte Schauplatz für das 4. TechniCamp – geplant und erfunden von e-volution. Motto des Events: „Wirbelstromer“.

 

Lehrreich, aber trotzdem locker

120 Auszubildende aus ganz Deutschland wurden von ihren Betrieben freigestellt, um einer der Wirbelstromer zu sein. Lehrreich, aber dennoch locker ging's los: Im Workshop „Intelligente Technik“ absolvierten die Azubis in 6er-Gruppen die einzelnen Stationen der Technik-Halle. Unter Anleitung von Hager-Profis lernten sie das Programmieren einer KNX-Visualisierung mit tebis domovea, das Verdrahten und Anschließen in tehalit Brüstungskanalsystemen und noch vieles mehr. Wichtig: Es wurde nicht nur theoretisches Wissen präsentiert – jeder Azubi durfte selbst Hand anlegen. Entweder am Bildschirm oder mit dem Werkzeug in der Hand.

 

Azubis an die Macht! – Betriebe ohne Chefs

Der zweite Workshop hieß „Intelligente Bauherrenberatung“. Gut vier Stunden hatten die Teilnehmer Zeit, ihre Lösung eines Planspiels zu erstellen: Jeweils zehn bildeten einen fiktiven Elektrobetrieb, der Besuch von einem Kunden-Ehepaar erhielt (zwei Hager-Mitarbeiter). Der Auftrag: Entwerfen Sie uns ein intelligentes Zuhause! Die zehnköpfige Gruppe musste ihre Lösung planen und konfigurieren und sie anschließend vorm Kunden präsentieren. Die Präsentation wurde gefilmt und von einer Jury gesichtet, die Azubis mit dem überzeugendsten Konzept bekamen Preise. Infos zur „Intelligenten Karriereplanung“ – ein Vortrag von Gerhard Schreiner vom Bildungs- und Technologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik in Lauterbach – rundeten das Wissensangebot ab.

 

Unter Strom! – Wenn Wirbelstromer feiern

Nicht nur die Workshops, auch das Rahmenprogramm hatte es in sich. Am ersten Abend ging's aufs Wasser – bei einer Moselfahrt lernten sich die TechniCamp-Teilnehmer kennen. Im Bauch des Schiffs gab's ein Buffet, oben legte ein DJ auf. Am Nachmittag des zweiten Tages wurde es sportlich – und lustig: Bei der Outdoor Challenge mussten Weinfässer über einen Hindernis-Parcours gerollt und ein Römerschiff über die Mosel gerudert werden. Der Höhepunkt: die große Abschlussparty mit Barbecue und Live-Band – die Stimmung vor der Bühne war prächtig und die Azubis bewiesen, dass sie nicht nur in den Workshops, sondern auch beim Party machen mit vollem Einsatz unterwegs waren.