Meister machen

Wir bereiten Sie darauf vor


Haben Sie alles, was es braucht, um den Meister zu machen? Wir begleiten Sie mit wichtigen Tipps durch die Meisterschule und an die Spitze im Elektro-Handwerk.

Meister machen – schon der Name drückt das hohe Maß dieser Qualifikation aus. Damit stehen Sie weit oben im Elektrotechnik-Handwerk und sind fähig, einen eigenen Betrieb zu führen!

Die beste Vorbereitung auf die Meisterprüfung stellt selbstverständlich der Besuch einer geeigneten Meisterschule dar. Begleitend stehen Ihnen vom Vollzeitlehrgang über den berufsbegleitenden Lehrgang bis zum E-Learning-Modul viele Formen der Prüfungsvorbereitung zur Verfügung. Wählen Sie einfach eine, die am Besten zu Ihnen und Ihrer Lernsituation passt.

 

 

Vorab die Rahmenbedingungen für angehende Meister

In der Vergangenheit wurde die Anzahl der Handwerksberufe mit Meisterpflicht erheblich reduziert. Für die Elektroberufe bleibt allerdings die Meisterprüfung erhalten, wenn Elektrotechniker einen eigenen Betrieb gründen wollen.

Im Elektrohandwerk können Sie unter diesen drei Titeln wählen

  • Informationstechniker-Meister/in
  • Elektrotechniker-Meister/in
  • Elektromaschinenbauer-Meister/in

Die Meisterprüfung gliedert sich in vier Teile

  1. Meisterprüfungsprojekt
  2. Fachtheoretische Kenntnisse
  3. Betriebswirtschaftliche Kenntnisse
  4. Beruf- und Arbeitspädagogik

*Teil 3 und 4 der Meisterprüfung sind bei allen drei Titeln gleich.

Details hierzu finden Sie in der Handwerksordnung.
Die beste Vorbereitung auf die Meisterprüfung stellt der Besuch einer geeigneten Meisterschule dar. Ob Vollzeitlehrgang oder berufsbegleitend, klassisch oder als E-Learning-Module. Suchen Sie die Form, die am Besten zu Ihnen und Ihrer Situation passt.

Der Meisterbrief ist jetzt gleichwertig mit dem Akademiker

Schon gewußt? Der Meisterbrief enthält nun den Hinweis, dass der Abschluss im Deutschen und Europäischen Qualifikationsrahmen der Stufe 6 zugeordnet wird, welche dem Bachelor entspricht.
Eine dreijährige Berufsausbildung im Vergleich wird in der Stufe 4 eingeordnet.
Dieser Europäische Qualifikationsrahmen soll in Zukunft den europäischen Vergleich erleichtern und somit Bewerbungen und einen Jobwechsel innerhalb der Europäischen Union erheblich vereinfachen.