Ideal beleuchten - Auf einen Blick

für mehr Sicherheit und Komfort. Praktischer Zusatznutzen: Energieeinsparung

Licht ein oder Licht aus – mehr fällt den meisten Hausbewohnern beim Thema Licht nicht ein. Wir beleuchten dieses vernachlässigte Thema und sprechen über bedarfsgerechte Beleuchtungslösungen.
Nachfolgend finden Sie einige praktische Tipps und Anwendungsbeispiele, damit Sie Ihre Kunden optimal beraten und die Beleuchtung ideal planen können.

Umfangreiche Änderung der DIN 18015 Teil 2 und Teil 4, sowie die Umsetzung der Energieeffizienzmaßnahmen durch Elektroinstallationen und die Neufassung der RAL RG 678 machen das Thema Beleuchtungstechnik aktueller denn je.

Wussten Sie schon, dass ...
... die Einheit der Lichtfarbe Kelvin ist? (z.B. Glühlampe 2680K, Leuchtstofflampe kaltweiss 4000K, Sonne 5700K)
... die Wärme des Lichts mit steigernder Kelvinangabe abnimmt und Fallender zunimmt?
... ein weißer Raum bei gleicher Beleuchtungsstärke heller wirkt, als ein dunkler Raum?
... die Messgröße der Beleuchtungsstärke Lux ist (z.B. sonniger Tag: 100.000lx, Mondschein 0,25lx)?
... das Dimmen von Energiesparlampen (ESL) und LED-Leuchtmittel nur mit Hilfe spezieller Dimmer (siehe Herstellerangabe) möglich ist?


Die Lichtleistung wird zukünftig mehr und mehr in Lumen angegeben und nicht mehr in Watt. Das heißt:
Die Lichtleistung und nicht mehr der Energieaufwand wird als Vergleichsbasis dienen.

 Lumen  Glühlampe  ESL  LED
 400-450  40W  8W  8W
 700-800  60W  13W  12W
 950-1050  75W  18W  13W
 

Beleuchtungstechnik - unsere Einsatzempfehlung

Nach der DIN 18015 Teil 2 ist die Beleuchtung in allgemein zugänglichen Treppenräumen, Treppenvorräumen, Fluren
und Laubengängen sowie Aufzugsvorräumen in Mehrfamilienhäusern

  • von Hand oder automatisch zu schalten
  • bei Dunkelheit sind die Taster oder Schalter zu beleuchten und
  • Treppenhauszeitschalter sind mit Abschaltwarnfunktion einzusetzen.

Die Zugangs- und Eingangsbereiche sind ausreichend zu beleuchten:

  • ständig oder
  • Schalten durch Dämmerungsschalter, Bewegungsmelder oder vergleichbare autom. Schalteinrichtungen

                                                    Beleuchtungslösung                                      Einsatzempfehlung                                             

Außenbewegungsmelder

  • Basis
  • Komfort
  • quicklink

Eigangsbereiche, Einfahrten, Hinter-/Innenhöfe, Carports und Parkflächen

Außenbewegungsmelder auf hager.de

Innenbewegungsmelder

  • Einbau
  • Aufbau
  • für Schalterprogramm       kallysto

Treppenhäuser, Kelleraufgänge, Flure/Korridore

Innenbewegungsmelder auf hager.de

Präsenzmelder

  • Einbau
  • Aufbau

Treppenhäuser, Kelleraufgänge, Gäste-WCs, Arbeitszimmer, Hobbykeller

Präsenzmelder auf hager.de

Dimmer

  • Tastdimmer
  • Drehdimmer
  • Ferndimmer

Wohnräume, Schlafräume, Kinderzimmer

Ferndimmer auf hager.de

Tastdimmer auf hager.de

Zeitschaltuhren

  • digital
  • analog

Steuerung der Innen-/Außenbeleuchtung oder andere Funktionen wie Rollöden, Gartenbewässerung etc.

Zeitschaltuhren auf hager.de

Fernschalter

  • Fernschalter
  • Treppenlichtautomat

Zeitsteuerung der Beleuchtung im Treppenaufgang (bei Mehrfamilienhäusern nach DIN18015-2 vorgeschrieben)

Treppenlichtautomaten auf hager.de

Dämmerungsschalter

  • mit Ein-/Aufbaufühler
  • mit analoger oder digitaler Schaltuhr

Garten-/Terrassenbeleuchtung, Zufahrtswege, Rolladen und Jalousien

Dämmerungsschalter auf hager.de

 

Weiterführende Infos